Judy Chicago

Die Kunst der Women's Empowerment

Wenn wir über Kunst und Women's Empowerment sprechen, sprechen wir unweigerlich auch über Judy Chicago, einen Künstlernamen im Stile der Black Panther Bewegung, einer außergewöhnlichen Künstlerin, Schriftstellerin, Pädagogin und Humanistin, die die künstlerische Entwicklung der Frau in ein geradezu epochales Format gebracht hat.

Revolutionär und stets an allen Fronten der Emanzipation und des Kampfes für den Feminismus engagiert, erreichte sie den Höhepunkt der Erzählung mit dem monumentalen visuellen Gedicht „The dinner party of 1974-79“, an dem Hunderte von Freiwilligen teilnahmen, um die historische Rolle der Frau von der Urgeschichte bis zur Gegenwart zu erzählen.

Als kraftvolle und raffinierte Künstlerin, deren Stil zwischen der Strenge des Minimalismus und der chromatischen Explosivität des Pop ausbalanciert ist,

repräsentiert Judy Chicago ihre Welt mit überschwänglichen und poetischen Formen, die jetzt auf ikonischen Gegenständen wie den fantastischen Butterfly-Skateboards und Third Drawer Down-Objekten erhältlich sind – natürlich auf YOOX!

Die Künstlerin

Judy Chicago, eine seit den 1960er Jahren aktive feministische Künstlerin, wurde 1939 in Chicago geboren. Sie unterrichtete, kuratierte Ausstellungen und verfasste Texte zu den Themen Feminismus und Kunst und ist für ihre künstlerischen, anthropologischen und soziologischen Forschungen zu diesem Thema bekannt.

KUNST IST FEMININ

Unsere Auswahl an Kunst und Design im Zeichen der Weiblichkeit
LEE LOZANO
Thesis, (All men are hardly created equal), 1960 - S.M.S. Portfolio #3
LOUISE BOURGEOIS
Ode À La Bièvre
MERET OPPENHEIM
The Mirror of Genoveva, 1967 - S.M.S. Portfolio #3