Rob Pruitt X YOOX

Migration Moving Blanket, 2018

Dass Rob Pruitt zum ersten Mal in der Leo Castelli Gallery zu sehen ist, sagt viel über seine kulturellen und ikonografischen Grundsätze aus. Castelli war der große Mentor der Pop Art in ihren Sternstunden und aus genau diesem Schatz schöpft die Bilderwelt von Pruitt, ein vielseitiger Künstler, der sein Markenzeichen, die Ironie, für bissige Sozialkritik und die Aufdeckung künstlerischer Dynamiken einsetzt. Heute ist ebenjene Pop Art, deren Symbole aus dem kollektiven Bilderkanon stammten und auf die großen Meisterwerke projiziert wurden, überall und jedes Objekt ist ein potenzieller Träger einer vergänglichen Bedeutung.

Genau diese soziale Irreführung prangert Rob Pruitt immer wieder mit entschiedener und scharfer Tiefgründigkeit an. Pruitt setzt alle Medien bewusst immer wieder ein, er gräbt die Abgötter unserer Zeit aus, wie ein Indiana Jones der Kunst auf der Suche nach einem verlorenen Gefühl. Übermalte Ikea Bilder, aufgedruckte Pandas, bunte Dinosaurier, therapeutische Pinseleien, Barcodes von Büchern für das politische Überleben, anthropomorphe Kühlschränke. Alle Freiheiten, die sich die Kunst des 20. Jahrhunderts erobert hat, vom dadaistischen Objekt bis zur Popikone, sollen heute nicht mehr behauptet, sondern benutzt werden, wie es Rob Pruitt auf großartige Weise macht. Sein gewitzter und wissender Blick schweift zwischen Kunst, Soziologie und Anthropologie umher, aus seinen verschiedenen Ausdrucksformen ist das exklusiv für YOOX geschaffene Projekt

“Migration Moving Blanket, 2018“ entstanden, mit dem Pruitt die komplexe Fragestellung der Migration thematisiert, die als natürliches wie auch soziales Phänomen gilt

Der Künstler hat auf industriell hergestellte Decken Gänse, einem ganz typischen Zugvogel, aufgedruckt, die zu geometrischen Motiven stilisiert und umgewandelt wurden, angelehnt an die digitale Pixel Art und die traditionellen Verzierungen von Quiltdecken. Keine Einheitsmasse, sondern Unikate, keines gleicht dem anderen, genauso einzigartig wie die Geschichten der Personen, die ihre Heimat in Richtung neuer Länder verlassen, im Gepäck all ihre Ängste und Erwartungen an die Zukunft.

MOVING TO CANADA: DIE REISE

 

400 Meilen trennen New York von der kanadischen Grenze: YOOX hat sie alle zurückgelegt und einen typisch amerikanischen Umzug nachgestellt.
Ein Pick-up, ein in das Migration Moving Blanket von Rob Pruitt gewickelter Sessel und eine spannende Reise, als Metapher für das Konzept der Migration.

New York, Beginn der Reise,
400 Meilen bis zur kanadischen Grenze

Egremont Plain Rd, Great Barrington, MA, USA -
298 Meilen bis zur kanadischen Grenze


ROB PRUITT
DER KÜNSTLER

©ROE ETHRIDGE

Die Kunst von Rob Pruitt ist intensiv und facettenreich, mal zwei- und mal dreidimensional, Ausdrucksmittel weiß er gekonnt einzusetzen. Rob Pruitt wurde 1964 in Washington, D.C. geboren und machte sich in den 1990er Jahren als Teil des Künstlerduos Pruitt Early einen Namen. Er lebt und arbeitet in New York und wird von Gavin Brown’s Enterprise und der Galerie Massimo De Carlo vertreten. Er hat am Corcoran College of Art and Design in Washington und an der Parsons School of Design in New York studiert und ist weltweit in renommierten Orten zu sehen, mit Einzelausstellungen in der Kunsthalle in Zürich (2018), im Museum of Contemporary Art in Detroit (2015), im Aspen Art Museum (2013), im Dallas Contemporary (2011) und in Gruppenausstellungen bei der Yokohama Triennale in Japan (2017), in der Tate Modern in London, im Punta Della Dogana/Palazzo Grassi in Venedig sowie im Guggenheim Museum in New York (2009) und im Museum of Contemporary Art in Los Angeles (2013).

SHOP ALL

NACH OBEN